Home - Ziele - Angebot - Das Blatt - Studien - Literatur - Tagungen - Links - Aktuelles - Kontakt - BDK


Bisher sind die unten aufgeführten Artikel in 'Das Blatt' erschienen. Zusätzlich sind in den Heften Ankündigungen und in unregelmässigen Abständen Mitgliederlisten veröffentlicht.

Die Hefte ab Nr. 30 sind über Sigmar Radau (E-Mail: sigmar(at)sr-archiv24.de) zu beziehen.

Die Hefte sind jetzt so geordnet, dass das jeweils neueste Heft oben steht.

Heft 56, Berlin im Dezember 2017

1. B. Holländer Carl Johann Arnold und die "Transformierung" von Spielkarten   Seite 1
2. P. Endebrock Der Werkmeister Albrecht in Braunschweig   Seite 31
3. J. Platz Das Internationale (Doppel-)Bild - Der Versuch einer Ordnung   Seite 47
4. H. Feindura † WÜST'S SPIELKARTE der VASS AG mit illustrierten Assen für die Niederlande   Seite 85
5. F. Büchler Die Spielkartenfabrik von Louis Jassoy in Hanau   Seite 100

Heft 55, Berlin im Mai 2017

1. K. Stolzenburg Ein Beitrag zur Sammlungsgeschichte des Deutschen Spielkartenmuseums in Leinfelden-Echterdingen   Seite 1
2. S. Radau, J. Kranich Karten mit Wallersteiner Bild   Seite 27
3. W. Kaschel Eine Jahrhunderte lange Reise von Mainz über Rostock ins Britische Museum London - "eyn loßbuch auß der karten gemacht"   Seite 76
4. A. Ernestus Begleitperson(al)   Seite 90
5. H. Feindura † Zippel. Ein ungewöhnliches Werbespiel für Indien   Seite 94

Heft 54, Berlin im Dezember 2016

1. D. Schulz Spielkarten aus dem Ludwigsburger Schloss   Seite 1
2. S. Radau Diekelmann und das patriotische Kartenspiel   Seite 23
3. P. Endebrock Ein schönes Kartenspiel für junge und alte Republikaner   Seite 39
4. W. Kaschel Das Schwäbische Doppelbild aus Stralsund   Seite 49
5. H. Feindura † Spielkarten aus Indien III   Seite 55
6. H. Feindura † Spielkarten für Blinde (verschiedene Systeme)   Seite 85

Heft 53, Berlin im Mai 2016

1. P. Endebrock Streit um eine Konzession, Lattmann und Lauensteins Erben in Goslar   Seite 1
2. S. Radau Standardbilder im Süddeutschen Raum   Seite 25
3. K. Weberpals Grasobern - ein altbayrisches Kartenspiel. Ein Defregger Bild   Seite 52
4. W. Altfahrt Im Kartenland   Seite 60
5. H. Feindura Felix der Kater   Seite 64

Heft 52, Berlin im Dezember 2015

1. P. Endebrock Witwe Stövesand aus Peine   Seite 1
2. S. Radau, R. Sachs Tiratscheck in Breslau und die Steuerreform 1838   Seite 15
3. W. Kaschel Von Lennhoff & Heuser in Frankfurt zur VSS A.G. - Stralsund   Seite 69
4. W. Altfahrt Einige Bemerkungen zu zwei Artikeln im Blatt 50 und 51   Seite 80

Heft 51, Berlin im Mai 2015

1. S. Radau Johann Nepomuk Joseph Anton Steinberger Kartenfabrikant in Frankfurt am Main   Seite 1
2. S. Radau Die Herstellung von Spielkarten im 19. Jahrhundert (aus Akten zitiert)   Seite 39
3. H. Feindura Traditionelle Spielkarten aus Indien II   Seite 69

Heft 50, Berlin im Dezember 2014

1. B. Holländer Das Kartenspiel von 1579 im Kunsthistorischen Museum in Wien   Seite 1
2. S. Radau Johann Georg Franz Nivet, Kartenfabrikant in Dresden   Seite 24
3. J. Schultz "Russisches Bild"?   Seite 49
4. H. Weckerlin Ein Ansichtentarock aus Frankfurt am Main   Seite 54
5. H. Köhler, S. Radau Aufruf zur Mitarbeit   Seite 64
6. H. Feindura Traditionelle Spielkarten aus Indien   Seite 71

Heft 49, Berlin im Mai 2014

1. S. Radau Herloßsohn und die Zensur der Preußen   Seite 1
2. K. Stolzenburg Zur Typologie des Sächsischen Einfachbildes   Seite 38
3. H. Köhler Musterbuch der VASS "S. Sorten" (Sondersorten)   Seite 64
4. K. Weberpals Bruce Low: Das Kartenspiel und The story of the "Soldier's Almanack, Bible and Prayer Book"   Seite 81

Heft 48, Berlin im Dezember 2013

1. S. Radau Der Kriminalfall Leorat   Seite 1
2. P. Endebrock Spielkartensteuer im Fürstentum Schaumburg-Lippe   Seite 17
3. K. Weberpals Johann Evangelist Jacob - ein Kartenmacher aus Cham   Seite 30
4. P. Endebrock Kladderadatsch   Seite 39
5. W. Haas Der Spielkartenfabrikant Walter Scharff   Seite 44
6. M. Hausler Aufgedeckt. Sonderausstellung Freilichtmuseum Glentleiten   Seite 73
7. M. Hausler Mehr Kopf beim Schafkopf   Seite 79

Heft 47, Berlin im Mai 2013

1. S. Radau Spielverbote   Seite 1
2. R. H. Seitz Ein Gesellschaftsvertrag von 1818 für die Herstellung des Spiels "Teutsche Spielkarten für das bayrische Volk" von 1819   Seite 21
3. P. Endebrock Zwei Tarocke aus Leipzig   Seite 30
4. S. Radau Die Einfuhr von Spielkarten nach Preußen nach 1838   Seite 52
5. J. Kehrer Das Kartenspielen in niederbayerischen Sagen   Seite 63
6. R. Hasenpflug Vater, Bruder oder Sohn? "Hausbild-Prototyp" C. L. Wüst, Frankfurt a./M.   Seite 76
7. K.-J. Schultz Das Rätsel des zweiten Steuerstempels!   Seite 77

Heft 46, Berlin im Dezember 2012

1. H. Loerzer Das anonyme Buch-Fragment eines Fürstenspiegels als Lehrkartenspiel   Seite 1
2. M. Hausler Der Spielkartenfund aus dem Fischerweber Zuhaus vom Tegernsee   Seite 68
3. H. Köhler "Sächsisches Doppelbild" des Dresdner Lithographen Gustav Derling mit Werbung für die Zigarrenfabrik Carl Streubel   Seite 77
4. P. Endebrock Spielkarten von Werner & Hörnig, Lübeck   Seite 81
5. H. Feindura AUFRUF ZUR MITHILFE! Wer hat STEMPELFREI Stempel in seiner Sammlung?   Seite 91

Heft 45, Berlin im Mai 2012

1. J. Kehrer Karten und Kartenspiel bei Dürer   Seite 1
2. S. Radau Kartenspielverbote im 18. Jahrhundert im Königreich Preußen   Seite 21
3. P. Endebrock Ein Notiz- und Skatkalender von 1906   Seite 37
4. H. Feindura Werbespiele der Firma Yenidze - Dresden   Seite 43
5. H. Köhler Musterbuch der Spielkartenfabrik BURONIA in Kaufbeuren   Seite 71
6. M. Hausler Die handgezeichneten Spielkarten des Herrmann Schneider aus Kösching   Seite 76

Heft 44, Berlin im Dezember 2011

1. S. Radau Was Wir Nicht Wissen!   Seite 1
2. S. Radau Nachtrag Kempten. Augsburger Kartenmacher im 17. Jahrhundert   Seite 40
3. W. Morscheck, S. Radau Die Stempelsteuer auf Spielkarten im Großherzogtum Baden   Seite 48
4. P. Endebrock Johann Friedrich Schmidt in Norden   Seite 75
5. K. Stolzenburg Die bayerischen Doppelbilder der Spielkartenfabrik BURONIA   Seite 81
6. M. Hausler Das schwäbische Bild. Ein Standardbild - Drei Typen   Seite 89

Heft 43, Berlin im Juni 2011

1. D. Mensenkamp Das Geistliche Teutsche Karten=Spil, Andreas Strobl, 1691   Seite 1
2. W. Haas Die "Französischen Jasskarten"   Seite 13
3. P. Endebrock Neues zu einigen Miniatur-Spielen   Seite 43
4. K. Stolzenburg Die Kaiserkarte   Seite 49

Heft 42, Berlin im Dezember 2010

1. S. Radau Eine Auswahlsendung aus Nürnberg   Seite 1
2. P. Endebrock Spielkarten im Fürstbistum Hildesheim   Seite 26
3. W. Altfahrt Ein belehrendes Spiel aus Nürnberg zur Zeit der Befreiungskriege?   Seite 58
4. R. Hasenflug KARNEVAL IN LEIPZIG oder Ein Spielkartenbogen als Orientierungsplan
Text nach einem Vortrag von Karl Weberpals.
Neu bearbeitet und illustriert von Rudolf Hasenflug
  Seite 65
5. H. Loerzer J. C. Wiegel. Eine Ergänzung zum Schwerter Karten Katalog I.   Seite 82
6. H. Loerzer Eine Handreichung   Seite 88

Heft 41, Berlin im Mai 2010

1. F. Schmidt Spielkarten aus dem Fundbestand des Schlosses Rochlitz   Seite 1
2. S. Radau Spielkartenforschung und Archivarbeit   Seite 11
3. P. Endebrock Kinderwelt um 1935   Seite 44
4. Chr. Leifer Die Firmenzeichen und Fabrikationsnummern der "Vereinigten Münchener Spielkartenfabriken G.m.b.H., F.X.Schmid München" (1948 - 1959)   Seite 53
5. B. Eckstein Vier-Länder-Karte. Eine geschichtliche Spielkarte   Seite 76

Heft 40, Berlin im Dezember 2009

1. H. Loerzer Zur Symbolik des Granatapfels
Ein Nachtrag zum Katalog Schwerdter Karten Band 1
  Seite 1
2. G. Matthes Der sächsische Hofkartenmaler Christoph Heinrich Scharschmidt
Die Entdeckung von über 200 Jahre alten Spielkarten in Ziegelheim
  Seite 6
3. S. Radau Hofrat Blumenthal, Spion für die Preußische Kartenkammer in Leipzig   Seite 13
4. J. F. Kranich Ein Weli aus Salzburg   Seite 45
5. S. Radau Spielkarten mit Zweitverwendung   Seite 49
6. R. Hasenpflug Das "Hausbild Wüst" - ein Familienporträt   Seite 55
7. K. Stolzenburg Standardbilder mit deutschen Farben aus Glogau   Seite 66
8. K. Stolzenburg Aller guten Dinge sind Fünf   Seite 81

Heft 39, Berlin im Mai 2009

1. S. Radau Der Kartenfabrikant Dreissig in Tonndorf   Seite 1
2. W. Morscheck Der Spielkartenstempel aus dem Fürstentum Würzburg von 1806   Seite 51
3. P. Endebrock Ein Tanzmeister will Kartenfabrikant werden   Seite 60
4. J. F. Kranich Ein Wirtshausfund   Seite 67

Heft 38, Berlin im Dezember 2008

1. H. Feindura Zur Verpackung von Spielkarten   Seite 1
2. P. Endebrock Der blinde König von Hannover und die Spielkarten   Seite 22
3. W. Kaschel Preislisten und andere Papiere der Vereinigten Stralsunder Spielkartenfabriken A.G. Stralsund (1872 bis 1931)   Seite 38
4. K. Stolzenburg <Flemmings Rekord Karte>
<Flemmings Klub Karte>
Das Norddeutsche Bild mit französischen Farben aus Glogau
  Seite 71

Heft 37, Berlin im Mai 2008

1. S. Radau Anfang und Ende des Industrie Comptoirs   Seite 1
2. A. Eiff Kartenspieler in der französischen Satire des 19. Jahrhunderts. Zwei Beispiele   Seite 35
3. P. Endebrock Rabouge - Geschichte, Spielregeln, Karten   Seite 41
4. R. Hasenpflug Wer kennt den Vorläufer des "Hausbildes I" von C.L. Wüst, Frankfurt a./M   Seite 51
5. K. Stolzenburg Die Ureinwohner Nordamerikas im Spiegel der Spielkarte   Seite 53

Heft 36, Berlin im Dezember 2007

1. S. Radau Makulatur   Seite 1
2. M. Hausler  Ein Standardbild aus dem Bayerischen "Isarkreis" und seine Verwandtschaft in Salzburg und Tirol   Seite 16
3. Chr. Leifer Wie steht es heute um das Fränkische Doppelbild?   Seite 35
4. I. Struckmeier Ein Fränkisches Bild "unter" Mlle. Lenormand's untrüglichen Wahrsagekarten   Seite 47
5. G. Matthes Altenburger und ihre Kartenspiele im Biedermeier   Seite 49
6. P. Endebrock Bürgers 1908 - "Drucksachen"   Seite 62
7. S. Radau Eine neue Erkenntnis   Seite 66

Heft 35, Berlin im Mai 2007

1. A. Eiff Zielobjekt missionarischen Eifers: Die Spielkarten. Die Akteure: Bernardino und Capestrano   Seite 1
2. W. Kaschel Das Mecklenburgische Bild. Geschichte und charakteristische Eigenschaften   Seite 33
3. P. Endebrock Bundestagswahl 1953   Seite 53
4. A. Eiff 2. Nachtrag zum Ulmer Hofämterspiel   Seite 69

Heft 33/34, Berlin im Mai 2006

1. S. Radau Spielkarten aus Weimar. Spielkartensteuer und Kartenmacher   Seite 1

Heft 32, Berlin im Dezember 2005

1. A. Eiff Die >quarten<   Seite 1
2. M. Hausler Das "Bayerisch-Schwäbische Bild"   Seite 14
3. P. Endebrock Ein amerikanisches Miniatur-Spiel, seine europäischen Verwandten und viele Fragen   Seite 34
4. S. Radau, R. Sachs Spielkarten mit topographischen Ansichten aus Schlesien   Seite 42
5. K. Stolzenburg Werbung auf Spielkarten. Ein Versuch, etwas Ordnung zu schaffen   Seite 56
6. W. Look Von Künstlern gestaltete Spielkarten   Seite 73

Heft 31, Berlin im Juni 2005

1. M. Hausler Schongauer Spielkartenfunde   Seite 1
2. A. Eiff Der Teufel hat das Spiel erdacht   Seite 16
3. M. Krüger Spielkarten und Kartenmacher aus Ravensburg   Seite 29
4. H. Loerzer Ein sonderbarer Fund   Seite 85

Heft 30, Berlin im Dezember 2004

1. S. Radau Spielkarten auf den Augsburger Monatsbildern   Seite 1
2. M. Hausler Eine Augsburger Strafakte von 1623   Seite 21
3. G. G. Bauer Das neue Wienerische Trisette von 1787   Seite 37
4. K. Thiel Schwarzer Peter in der Werbung   Seite 47
5. R. Sachs Nicht jede "Reklame" kommt aus Ulm   Seite 67

Heft 29, Berlin im Mai 2004

1. A. Eiff Farbe bekennen! Die deutschen Spielkarten des 15. Jahrhunderts und ihre Farbsymbole, Schluss   Seite 1
2. M. Hausler Das Fränkische Bild   Seite 32
3. H. Loerzer Es gibt noch viel zu entdecken, packen wir's   Seite 66
4. S. Radau Herz Schelle Laub Eichel: Spielkarten mit deutschen Farben Fabricirt von Klaus Reisinger - Rezension Teil 2   Seite 67

Heft 28, Berlin im Dezember 2003

1. S. Radau Schloß- und Spielkartenmuseum Altenburg. Bericht zum Festakt anläßlich des 80. Geburtstages des Altenburger Spielkartenmuseums   Seite 1
2. P. Schachtschneider Gründung des Museums, 1923 bis 1943   Seite 8
3. R. Reinhold Ein gewonnenes Spiel - 80 Jahre Spielkartenmuseum in Altenburg   Seite 16
4. G. Matthes Die Altenburger Spielkartenfabrik - Gestern und Heute   Seite 22
5. S. Radau Spielkarten aus der Ostzone   Seite 38
6. S. Radau Herz Schelle Laub Eichel: Spielkarten mit deutschen Farben Fabricirt von Klaus Reisinger   Seite 58

Heft 27, Berlin im Mai 2003

1. A. Eiff Farbe bekennen! Die deutschen Spielkarten des 15. Jahrhunderts und ihre Farbsymbole, 1. Fortsetzung   Seite 1
2. S. Radau Kartenspiele aus dem Spieleschrein   Seite 24
3. M. Hausler Berliner Spiel-Postkarten   Seite 43
4. Roger E. Kartenspielende Rompilger - Ein Aufsehen erregender Fund in der Toscana   Seite 58
5. H. Feindura Werbung der Firma Yenidze auf Spielkarten II   Seite 61

Heft 26, Berlin im Dezember 2002

1. A. Eiff Farbe bekennen! Die deutschen Spielkarten des 15. Jahrhunderts und ihre Farbsymbole   Seite 1
2. K. Weberpals Reichstags Rommé - Jeder sein eigener Diktator - Ein lustiges Kartenspiel für ernste Zeiten   Seite 22
3. H. Feindura Werbung der Firma Yenidze auf Spielkarten   Seite 36
4. P. Endebrock Über die "Vereinigte Staaten Spielkarten"   Seite 49
5. K. Thiel "Schurke oder Held?" Ein Streifzug durch das politische Schwarze-Peter-Spiel   Seite 55
6. H. Feindura Ergänzung zum Thema Hurrican-Spiele   Seite 64

Heft 25, Berlin im September 2002

1. A. Eiff Liegt der Ursprung der ersten Spielkarten Europas in den Benelux-Ländern? - Die ersten Nachrichten über Spielkarten, Teil 2   Seite 1
2. M. Hausler Ansbacher Bild oder doch Nürnberger Bild?   Seite 24
3. H. Feindura Hurrican-Spiele. Stiefkinder der Spielkartensammler   Seite 42
4. H. Feindura Hurrican-Spiele (Nachtrag)   Seite 54
5. M. Hausler Gedanken zur Benennung von Standard-Spielkarten   Seite 56

Heft 24, Berlin im Dezember 2001

1. H. Loerzer Die Hand der Gerechtigkeit (la main de justice)   Seite 1
2. M. Hausler Rautenfahne und Fatschenkindl - Das Bayerische Sodatenbild   Seite 33
3. G. G. Bauer Neuer Krakauer Schreib Kalender   Seite 69

Heft 23, Berlin im Mai 2001

1. S. Radau Die Kartenmacher in Neuburg an der Donau   Seite 1
2. S. Radau "Historische Entwicklung der praktischen Regeln des Zigo-Taroc-Spieles"   Seite 65

Heft 22, Berlin im Dezember 2000

1. S. Radau, R. Sachs Bier, Weib und Gesang. Das Leben in Breslauer Gasthäusern in der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts   Seite 1
2. P. Endebrock Die Herstellung von Spielkarten im 18. und 19. Jahrhundert   Seite 44
3. H. Feindura Geschichte auf Spielkarten   Seite 52

Heft 21, Berlin im Juni 2000

1. A. Eiff Die Schwierigkeiten bei der Suche nach den Wurzeln der europäischen Spielkarten   Seite 1
2. K. H. Burmeister Ein Spielkartenfund in Bregenz   Seite 21
3. M. Hausler Augsburger Bild - Altbayerisches Bild   Seite 29
4. P. Endebrock Die "Deutsche Flottenkarte"   Seite 45
5. W. Kaschel Die Spielkartenfabrik in der Landeshauptstadt Schwerin   Seite 54
6. I. Struckmeier Ein Wahrsagespiel von Wolfgang Reuter, Darmstadt   Seite 63

Heft 20, Berlin im Dezember 1999

1. R. Sachs Schweidnitz und seine Spielkartenproduzenten   Seite 1
2. H. Feindura Das Sächsische Einfachbild Seite 38
3. A. Eiff Der Kartenmacher Reuter in Darmstadt   Seite 72

Heft 19, Berlin im Oktober 1999

1. A. Eiff Ein Kartenspiel ohne Serienzeichen aus dem 16. Jahrhundert.
Wurden Lehrkarten der Kriegskunst in Lich erfunden?
  Seite 1
2. G. G. Bauer "... MIT DER TAROCKKARTEN TAROCKKARTEN GESPIELT" - Die Kartenspiele des Wolfgang Amadeus Mozart   Seite 17
3. E. Krumbein Überraschung mit Quartett-Doubletten - Lustiges Quartett-Spiel - gez. von Arpad Schmidhammer - Jos. Scholz No. 5031   Seite 64
4. W. Kaschel Eine "Kriegsspielkarte" aus dem besetzten Norwegen des 2. Weltkrieges mit dem internationalen Bild von Emil Moestue, Oslo   Seite 70

Heft 18, Berlin im Dezember 1998

1. S. Radau Der Dresdener Kartenmacher Gottfried Timmermann   Seite 1
2. A. Eiff Friedberg in Hessen und die Spielkarten   Seite 29
3. S. Radau Die Spielkartensteuer im Großherzogtum Hessen (Hessen-Darmstadt)   Seite 50
4. P. Endebrock Die Spielkarte der Feinen Welt - noch einmal   Seite 63

Heft 17, Berlin im Mai 1998

1. S. Radau Die Spielkartensteuer und Spielkartenhersteller in den Sächsischen Herzogtümern.
1. Die Spielkartensteuer und Spielkartenhersteller im Herzogtum Sachsen-Coburg-Saalfeld
  Seite 1  

2. S. Radau, H. Schellin 2. Die Spielkartensteuer und Spielkartenhersteller im Herzogtum Sachsen-Hildburghausen   Seite 22
3. S. Radau, H. Schellin 3. Die Spielkartensteuer und Spielkartenhersteller im Herzogtum Sachsen-Meiningen   Seite 34
4. W. Kaschel Die Spielkartenfabrik zu Bützow   Seite 63
5. K.-J. Schultz Das 46. Spiel   Seite 72

Heft 16, Berlin im Dezember 1997

1. W. Kehrer Der Regensburger "Bildteppich" von 1415   Seite 1
2. M. Hausler Das Regensburger Bild   Seite 6
3. A. Eiff Spielkartenfunde aus Darmstadt
1. Zweckentfremdete Karten aus dem Nachlaß der Darmstädter Prinzessin Luise Karoline Henriette, der späteren Großherzogin Luise.
2. Darmstädter Karten von Georg Adam Fischer
  Seite 35
4. W. Kaschel Die Spielkartensteuer in Mecklenburg-Schwerin   Seite 44
5. P. Endebrock Die blaue Farbe   Seite 59
6. P. Endebrock Spielkarten im Internet   Seite 61
7. K. Stolzenburg Nomenclatura Perturbanda   Seite 69
8 H. Feindura "DIE SPIELKARTE DER FEINEN WELT"
(Ein Werbespiel für den Schnelldampfer COLUMBUS des NORDDEUTSCHEN LLOYD BREMEN)
  Seite 73
9. S. Radau Zum Ersten, Zum Zweiten, ZUM DRITTEN! Lennhoff & Heuser   Seite 76

Heft 15, Berlin im April 1997

1. G. Matthes Das Sächsische Standardbild ("Schwerterkarte") des Annaberger Kartenmachers Johann Heinrich Wolfgang von 1680   Seite 1
2. S. Radau Die "Neue Schwerterkarte"   Seite 19
3. E.-H. Balan ? "IO"[H] / "AN"[N] // PVRG"[HART] / [IN BVCH] "HOLZ" ?   Seite 49
4. P. Endebrock Die Spielkartenfabrik Culemann in Hannover   Seite 53
5. A. Eiff Morian alias Frommann & Morian   Seite 60
6. H. Feindura Was hat es mit "Gummi-Spielkarten" auf sich ?   Seite 68
7. H. Feindura "Gummikarten". Eine Erklärung, Teil 2   Seite 69
8 K. Weberpals Auch das Adler Cego !   Seite 73

Heft 14, Berlin im Dezember 1996

1. H. Feindura Spielkartensteuer in der freien Hansestadt Bremen   Seite 1
2. A. Eiff Das Frankfurter Bild   Seite 10
3. P. Blaas Der Spielkarten-WELI: Zu Funktion, Herkunft und Aussehen   Seite 21
4. H. Feindura Spielkarten mit Berliner Bild. Langweiliges Sammelobjekt   Seite 50
5. P. Endebrock Was hat es mit "Gummi-Spielkarten" auf sich?   Seite 55
6. K. Stolzenburg Salzburger Nachlese   Seite 56
7. H. Köhler Der 1.Weltkrieg und das Kartenspiel im Spiegel der Feldpostkarten   Seite 63

Heft 13, Berlin im März 1996

1. F. Büchler Ansichtentarocke aus Deutschland   Seite 1
2. F. Braun Kronprinz Wilhelm auf den Altenburger Kriegsspielkarten   Seite 59
3. E.-H. Balan Alles ist möglich?! Motive des Tiertarocks mit französischen Farben zu 78 Blatt - Illustrierte Zahlenkarten einer Kavalierskarte mit Deutschen Farben zu 36 Blatt - um 1807 bis 1813 (Teil 2)   Seite 64

Heft 12, Berlin im Dezember 1995

1. P. Endebrock Aus den Anfängen der Spielkartenfabrik Crato in Lüneburg   Seite 1
2. S. Radau Die Spielkartenfabrik von Theodor Oppermann in Hannoversch-Münden   Seite 15
3. A. Eiff Die Darmstädter Löwenschulterkarten   Seite 33
4. M. Hausler Wer ist der Herr in der Mitte?   Seite 38
5. H. Feindura Ein Druckstock der Firma Carl Schünemann   Seite 40
6. W. Kaschel Stralsunder Spielkarten - die Echten - und ihre Fabrikzeichen im Wandel der Zeit von 1872 bis 1931   Seite 42
7. K. Thiel Schwarze Teufel - Edle Mohren   Seite 53
8. S. Radau Ergänzungen   Seite 70
9. E.-H. Balan Alles ist möglich?! Motive des Tiertarocks mit französischen Farben zu 78 Blatt - Illustrierte Zahlenkarten einer Kavalierskarte mit deutschen Farben zu 36 Blatt - um 1807 bis 1813   Seite 73

Heft 11, Berlin im April 1995

1. A. Eiff Darmstädter Spielkartenhersteller im 19. und 20. Jahrhundert   Seite 1
2. H. Feindura Bremen sticht   Seite 20
3. W. Kaschel Zwischen 17 und 4 und 66 - Drei und Dreissig - Ein neues Gesellschaftsspiel für 2-4 Personen   Seite 24
4. S. Radau "Die Spielkarte der feinen Welt" aus dem Jahre 1923   Seite 30
5. J. Bretschneider Japanische Spielkarten   Seite 42
6. W. Suma Über die Altenburger Turnierkarte   Seite 60
7. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "Deutschen Reiches" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939   Seite 64

Heft 10, Berlin im Dezember 1994

1. W. Suma Der lange Streit zu Leipzig   Seite 1
S. Radau Ein Kartenspiel von P. F. Ulrich, Leipzig "Des Cartes de la Blanchard" Seite 12
3. W. Kaschel Die Spielkartenfabrik der Großherzoglich Mecklenburg Schwerinschen Hof-Steindruckerei von J. G. Tiedemann in Rostock   Seite 20
4. S. Radau Die Spielkartenfabrik "Lennhoff & Heuser", Frankfurt a./Main   Seite 33
5. H. Feindura Die Farbe der Steuerstempel auf Spielkarten im Deutschen Reich   Seite 80
6. G. Matthes Das Altenburger Spielkartenmuseum   Seite 84

Heft 9, Berlin im Mai 1994

1. T. Petri Die Spielkarten der Herzogin Anna Amalia Bibliothek Weimar   Seite 1
2. W. Suma Der große Krach zu Leipzig   Seite 12
3. S. Radau Ein Kartenspiel von P.F. Ulrich, Leipzig   Seite 22
4. S. Radau Die Besteuerung von Spielkarten in der Pfalz   Seite 32
5. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "Deutschen Reiches" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939   Seite 37
6. H. Feindura Stempel auf Spielkarten im Grossherzogtum Luxemburg   Seite 46
7. S. Radau Fabrikmarken auf Spielkarten in Deutschland. Ihre Entstehung und Verbreitung
Teil 2: Bundesrepublik Deutschland
  Seite 53

Heft 8, Berlin im November 1993

1. W. Suma Über die Spielkarten der Sammlung Weigel   Seite 1
2. S. Radau Eine Teilantwort - (Über die Spielkarten der Sammlung Weigel)   Seite 7
3. S. Radau Fabrikmarken auf Spielkarten in Deutschland   Seite 11
4. P. Blaas Ein Kupferband-Model für Spielkarten   Seite 28
5. H. Feindura Spielkarten auf Schiffen des Norddeutschen Lloyd oder Schiffe des N. Lloyd auf Spielkarten   Seite 33
6. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "Deutschen Reiches" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939   Seite 38

Heft 7, Berlin im April 1993

1. G. G. Bauer Die Salzburger Tarockkarten des Joseph Rauchmiller   Seite 1
2. W. Suma Über die "Königlich Sächsische Militärkarte" des Industrie Comptoirs Leipzig   Seite 17
3. M. Hausler, S. Radau Hexenkarten und andere Salzburger Spielkarten. Ein Besuch in Salzburg. Teil 2.
3. Das Salzburger Bild. Neues von der Herkunft - Das fehlende Glied
  Seite 23
4. W. Kaschel Fritz Reuter - Ein kartenspielender Literat?   Seite 44
5. H. Feindura Kartenrückseiten aus der Produktion der Altenburger Spielkartenfabrik Schneider & Co. Teil 3   Seite 49
6. F. Büchler Die "Deutsche Einheitskarte" der "Vereinigten Stralsunder Spielkartenfabriken"   Seite 53
7. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "Deutschen Reiches" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939   Seite 57
8. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "Deutschen Reiches" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939
Berichtigungen und Ergänzungen
  Seite 71

Heft 6, Berlin im Oktober 1992

1. F. Büchler Kartenspieler vor dem Jüngsten Gericht. Eine spätmittelalterliche Spielkartendarstellung im Augustinermuseum in Freiburg   Seite 1
2. W. Suma Johann Lucas contra Daniel Püschel - oder der große Streit um "fünfferley sonderbahre Arten von Spiel Carten". Ein Kapitel aus der Geschichte der Leipziger Spielkarten.   Seite 9
3. D. Strehl Spielerische Bemerkungen zur Tarockrunde auf dem Ahnenbild der Familie von Zobel aus 1735 bis 1750.
Eine kleine Ergänzung zum Beitrag von Henning Loerzer, München
  Seite 14
4. S. Radau Hexenkarten und andere Salzburger Spielkarten. Ein Besuch in Salzburg   Seite 16
5. H. Feindura Kartenrückseiten aus der Produktion der Altenburger Spielkartenfabrik Schneider & Co. Teil 2   Seite 34
6. D. Bettkober Spielkarten im Jenaer Museum "Göhre"   Seite 37
7. W. Kaschel Von Schafköpfen und technischen Fehlern   Seite 39
8. S. Radau HOMO LUDENS - Der Spielende Mensch   Seite 43

Heft 5, Berlin im April 1992

1. P. Blaas Karten von drei Spielen mit "Türken-Rückseite"   Seite 1
2. H. Loerzer Eine der vermutlich frühesten Tiertarock-Darstellungen auf dem Ahnenbild einer fränkischen Adelsfamilie   Seite 13
3. W. Suma Punctirbücher - Ein Beitrag zur Geschichte des Glückspiels mit Karten   Seite 22
4. K.-J. Schultz Schachett - Ein neues Kartenspiel von Eckert & Zahn Nachf., Leipzig   Seite 25
5. H. Feindura Zwei Kartenrückseiten aus der Produktion der Altenburger Spielkartenfabrik Schneider & Co   Seite 28
6. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "DEUTSCHEN REICHES" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939   Seite 32
7. S. Radau Ein Kartenspiel mit "Ausrufern"   Seite 53
8. S. Radau Ein neues Kartenspiel   Seite 57

Heft 4, Berlin im Oktober 1991

1. P. Endebrock Gesetze und Verordnungen zu Spielkarten in Hannover   Seite 1
2. H. Köhler Weißenfels und die Spielkarten zu Beginn des 19. Jahrhunderts oder sie druckte nur einen Sommer?   Seite 14
3. S. Radau Die Konzessionserteilung für den Nürnberger Kartenmacher Johann Conrad Jegel   Seite 19
4. E. Krumbein Datierungen bei Kinderspielkarten   Seite 37
5. H. Loerzer Steckenpferdspiel aus dem Biedermeier   Seite 57
6. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "DEUTSCHEN REICHES" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939
B.Vorbereitung zur Einführung eines einheitlichen Spielkartensteuerstempels für das "DEUTSCHE REICH" nach Reichsgründung im Jahre 1871.
  Seite 60

Heft 3, Berlin im Mai 1991

1. W. Kaschel Die Spielkarten des Museums Hohenleuben-Reichenfels   Seite 1
2. W. Suma Goethe, die Spielkarten und das Kartenspiel   Seite 8
3. P. Blaas Die Andreas-Hofer-Karten aus Innsbruck   Seite 14
4. H. Feindura Sonderstempel auf Spielkarten in Deutschland   Seite 34
5. G. Göhring, W. Suma Sack - ein Steinacher Kartenspiel   Seite 38

Heft 2, Berlin im Mai 1990

1. B. Endrußeit Die ältesten Stralsunder Spielkarten   Seite 1
2. W. Kaschel Aus der Geschichte der Neubrandenburger Spielkartenfabrik   Seite 3
3. E.-H. Balan, S. Radau Der Steuerstempel auf Spielkarten des "DEUTSCHEN REICHES" im Zeitraum seiner Gültigkeit vom 1.I.1879 bis zum 30.IX.1939 (Teil 1)   Seite 26
4. W. Suma Buchbesprechung   Seite 36

Heft 1, Berlin im Oktober 1989

1. E.-H. Balan, S. Radau Die erste "Wappen- und Militärkarte, in Kupfer, sehr fein" aus dem Industrie-Comtoir in Leipzig vom Jahre 1809   Seite 7
2. E.-H. Balan Die Numerierung der Stempelstellen im Königreich Preußen bei Inkrafttreten des Gesetzes betreffend den Spielkartenstempel für das ganze Deutsche Reich am 1.1.1879 - ein Versuch einer Rekonstruktion.   Seite 27
3. E.-H. Balan, S. Radau Der Berliner Spielkartensteuerstempel des Deutschen Reiches   Seite 39


Home - Ziele - Angebot - Das Blatt - Studien - Literatur - Tagungen - Links - Aktuelles - Kontakt - BDK


© Bube Dame König, Dezember 2017